Top

DIY Pull Up Bar

The Pull Up, King of all BWE and the Armstrongs Programm will get everybody to reach 10 full ROM Pull Ups. But where to take if not steal it? Do It Yourself!

Klimmzugstange selber bauen Pullup bar diy

My Pull Up Bar with Rings and Ropes

Building a Pull Up Bar

You can find a bar for pull ups or an edge to hang from nearly everywhere. But you are here to go one step further. This plan  will lead you to build a pull up bar such as mine. It is about 6 years old and carried up to 250kg. It still works the way it should, although I have moved 3 times since I built it.

The picture shows you a corner Pull Up Bar, that is build for limited space. But you can easily make it a parallel to wall standing pull up bar by adding two spacer pieces that holds the pull up bar to the wall.

Instructions

What you need (35-40€)

  • square timber, 10cm x 10cm, length minimum 4 meters
  • metal water pipe, diameter 30mm, length 1-1,5 meters
  • 22 wood screws
  • 2 long screws, length: 7-9cm
  • 4 metal right angle
  • 4 dowls, that knot when screwed
  • 80-100cm Metal-Hole-Band
  • Metal Drill
  • Wood Drill

Time: 20-30min

Cut the square timber in half (two 2meter timber). If you have high ceilings, take a longer timber, so you will be able to hang free.

Now screw the metal right angles to the square timbers, on each one on the outside and one on the inside. The outside one should be about 50cm below the top. The inside one should be 50cm above ground. This is necessary to handle the force you will put on the bar. The next pic shows how I mad it.

Klimmzugstange selber bauen Pullup bar diy

Right angle holds the timber to the wall

Now you have to put the metal-hole-band to the top of the timbers. Make sure that you have a hole in the middle of the timber top, so you will be able to drill the screw in there, that holds the water pipe. Next you drill a hole in the water pipe and put the screw in there. The top ob my timber looks like this. the two metal-hole-bands provide the bar from rotating and the screw from losen up the hole in the timber.

Klimmzugstange selber bauen Pullup bar diy

Fixed bar to timber

The last step is to drill it all to the wall. I had a friend helping me, it is much easier than trying it on your own.

Do you first pull up and hope you did everything right!

I’m sure you did it right: Greetings!

Exercises

  • Pull Up
  • Chin Up
  • Around The World Pull Up
  • Clapping Pull Up
  • L-Pull Up
  • Muscle Up

, , ,

8 Responses to DIY Pull Up Bar

  1. Fritz 12. November 2015 at 22:46 #

    Hei,

    danke für die tolle Anleitung. Werde sie nachbauen (in einem Altbau 😉 ).

    Weißt du, ob das Holz auch nicht ausschlägt, wenn man Muscle Ups macht? Es wirkt ja dann doch eine größere Kraft auch nach vorne und nicht nur nach unten.

    Grüße
    Fritz

  2. Expanderkrank 16. November 2015 at 18:22 #

    Hey Fritz!
    Muscle Up-Versuche hat meine Konstruktion ausgehalten, wobei mir der Platz für den Schwung leider gefehlt hat um ganz hoch zu kommen. =(
    Um die von die angesprochene Kraft beim Muscle Up möglichst zu verteilen, nutze ich die Loch-Bänder. Die Stange konnte sich absolut nicht bewegen. Und das obwohl ich 2 Mal mit dieser Konstruktion umgezogen bin.

    Bleib Stark!
    Wolf

  3. Rid 18. November 2015 at 12:27 #

    Ich hätte ein paar allgemeine Fragen zum Training,

    Welche Übungen könnt ihr für die Brust empfehlen? Hab das Gefühl das Liegestütze nicht ausreichen und mache jetzt Dips. Gibts da vielleicht auch gute Expanderübungen oder wie trainiert ihr das so?

    Dann hätte ich noch Fragen zu Klimmzügen. Klimmzüge im OG schaffe ich so um die 5 Stück pro Satz. Im UG bin ich bei etwa 15 Stück pro Satz. Sind Klimmzüge im UG ausreichend für den Latissimus? oder lohnt es sich verstärkt Klimmzüge im OG trainieren?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
    Grüße Rid

    • Expanderkrank 27. November 2015 at 14:00 #

      Hey Rid!

      Fritz hat dir hierzu ja schon eine gute Übung genannt, ergänzend dazu würde ich Ring Dips oder überhaupt Dips machen, schön tiefe. Und wenn dir normale Liegestützen zu einfach werden: Erhöhe deine Hände, damit du dich tiefer mit der Brust absenken kannst.
      Das sollte dir alles zusammen noch mal gut helfen deine Brust zu entwickeln. Aber denke trotzdem auch daran deinen Rücken zu trainieren, einseitig trainierte Köper sehen scheiße aus 😉

      Beste Grüße
      Wolf

  4. Fritz 19. November 2015 at 01:41 #

    Hei Wolf,

    danke für die Info. Dann geh ich das Projekt mal an!
    Muss meine (Jump)Muscle Ups bisher auch immer im Freien machen, um schwerere Schädelhirntraumata zu vermeiden. Aber bald folgt der Umzug in den Altbau.

    Zu RId:

    Die Brust so intensiv trainieren wie auf ner Hantelbank mit Kurzhanteln schaffst du meiner Meinung nach mit Eigenkörpergewichtsübungen nur wesentlich schwerer oder gar nicht. Bei mir gehen Typewriter Pushups noch am stärksten auf die Brust (https://www.youtube.com/watch?v=PjDEOkGhvD4), die Schultermuskulatur gibt jedoch schneller als die Brust auf. Beine erhöhen beansprucht die Brust noch mehr. Sonst halt die Arme möglichst weit auseinander (aber auch hier versagt bei mir die allgemeine Ganzkörperspannung schneller als die Brust im Speziellen). Bei deinen Dips mit dem Oberkörper vorlehnen beansprucht die Brust ebenfalls stärker.

    Klimmzüge im Obergriff beanspruchen den Lat stärker. Bei der von dir genannten Abweichung von Wdh bei OG/UG würde ich verstärkt den OG trainieren. Wenn du dich drauf konzentrierst, dich mit der Rückenmuskulatur (Schulterblätter bewusst zusammenführen) und weniger mit den Armen hochzuziehen, merkst du den Rücken noch mehr – versuche ich immer dran zu denken, wenn ich da so hänge … 😉

    Frohes trainieren.
    Fritz

    • Expanderkrank 27. November 2015 at 14:01 #

      Ich bin grade vom Altbau in eine normale Wohnung gezogen und habe nun leider keine Klimmzugstange mehr -.- Aber dazu in meinem nächsten Tagebucheintrag mehr.

      Frohes Schaffen und gutes Training
      Wolf

  5. rudi 29. April 2016 at 09:16 #

    Hey Expanderkrank,
    bei mir zu Hause sind große Leisten als Übergang vom Boden zur Wand. Stellt das ein Problem dar, bzw.: sollte ich bei den Holzbalken unten sägen?
    Danke im Vorraus (;
    Rudi

    • Expanderkrank 2. May 2016 at 16:28 #

      Ja, ich würde aus dem Balken eine Ecke raussägen, damit er möglichst senkrecht an der Wand steht.
      Ich würde mich darüber freuen Fotos von deinem Endprodukt zu sehen. =)
      Viel Erfolg!

Leave a Reply

© Expanderkrank 2013-2017.

Malcare WordPress Security