Top

Ernährungssuche: Velocity Diet

In den vorherigen Artikeln ging es um die Brigitte-Diät, welche einem durch Struktur zum Gewichtsverlust verhilft. Auch wurden die Warrior Diet und die Kämpfer Diät angesprochen, welche auf eine Fastenphase und eine größere Malzeit am Abend setzen. Nun geht es um die Velocity Diet.

Velocity Diet

Nach dem ich auf Grund mehrerer Umstände wieder der normale Ernährung verfallen war, machte mich ein Kumpel, den ihr sicher noch auf YouTube sehen werdet, auf die Velocity Diet aufmerksam. Sie schien zu sein was ich suchte, schneller Fettabbau ohne viel rechnen und großen Aufwand.

Eine sehr krasse Sache ist diese Art der Gewichtsreduktion! Man ernährt sich über längere Zeit nur von Protein-Shakes mit Leinsamen oder Haferkleie und einem Refeed pro Woche (einer richtigen festen Malzeit). Dazu kommt lediglich Kraft-Training. Man fährt also ein ziemlich krasses Kalorien-Defizit. Daher wird die benötigte Energie zwangsläufig aus dem Organismus genommen, was bedeutet das Fett abgebaut wird.

Sie wirkt gut, jedoch ist sie absolut nicht mein Fall. Zu viele Protein-Shakes, zu wenig richtiges Essen und ich war den ganzen Tag hungrig. Außerdem gehen die Protein-Shakes ganz schön ins Geld. Jedoch ist diese Crash-Diät eine schnelle Alternative zu der gesunden und langwierigen Fettreduktion.

Weiterführende Links

T-Nation about the Velocity Diet 3.0

Team-Andro – Die Velocity Diät – Ein radikales Experiment für radikalen Fettabbau

Team-Andro – Die Velocity Diät – Resultate, Modifikationen und Optionen

Blog-Entry – My 28 Day Experiment with Velocity Diet

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© Expanderkrank 2013-2017.

Malcare WordPress Security