Top

Essen mit kleinem Geld

„Wer das Geld hat, kann sich gut ernähren und schneller Muskeln aufbauen.“ Das liest man ganz gerne mal im Internet. DOCH, auch mit kleinem Geldbeutel lässt es sich leben. Ich stelle mit selbst 150€ im Monat für Essen zur Verfügung. Das hört sich erstmal viel an, es ist aber gar nicht so viel, wenn man dabei auch darauf achten will genug Protein zu sich zu nehmen.

Essen mit kleinem Geld

Eating on a Budget - Ernährung mit kleinem Geld

Essen für eine Woche

Ja, das reicht mir für genau eine Woche. Die 120g Protein, die ich jede Woche in Form von Shakes zu mir nehme, habe ich nicht darauf abgebildet, ebenso fehlt der Kaffee und der Grüne Tee.

Was abgebildet ist

  • 4 Kopfsalat
  • 5 Bananen
  • 500g Beeren-Mix
  • 2,5kg Kartoffeln
  • 4 Harzer Käse
  • 10 Eier
  • 2kg Linsen
  • 1kg Putenbrust
  • 1 Dose Thunfisch in eigenem Saft (eigentlich sind es 2 pro Woche)
  • 1 Dose Frühstücksfleisch
  • 1kg Magerquark (eigentlich sind es 1,5kg Magerquark)
  • 1kg Reis
  • 1 Tafel Zartbitter-Schokolade

Kosten pro Woche

Insgesamt kostet das Ganze rund 25-28€. Das kommt auf die Saison an, da der Salat-, Bananen- und Kartoffelpreis stark schwankt. Da ein Monat knapp 5 Wochen hat, passt das dann mit den 150€ für Essen genau.

Hin und wieder gönne ich mir dann noch eine Cola Zero oder ein paar Erdnüsse für das Wochenende.

Nährwerte pro Woche

1105g Protein (4420 kcal) 50%

760g Kohlenhydrate (3040 kcal) 34%

155g Fett (1395 kcal) 16%

Dies sind die Nährwerte der groben Nährwertberechnung. Mehr dazu in Ernährungssuche – Berechnung der Kalorien.

Qualität der Nahrung

Bei der Qualität muss man Abstriche machen. Du wirst dich nicht für 150€ von Bio-Nahrung ernähren können. Doch das sollte bei diesem Budget von niedrigerem Rang sein.

Sonstige Anmerkungen

Bei der Nahrungsauswahl habe ich darauf geachtet in die Paleo-Richtung zu gehen, da sie mir gut tut. Es ist nicht 100% Paleo, dessen bin ich mir bewusst. Des weiteren wollte ich nicht Haufenweise Fleisch in mich rein schaufeln und habe andere Proteinquellen hinzugezogen (Linsen, Harzer-Käse, Magerquark).

Wem nicht klar ist, wie ich mich ernähre, sollte es im Artikel Nahrungssuche – Mein heiliger Gral nachlesen.

Mich interessiert auch, was ihr so für euer Essen ausgebt und worauf es euch ankommt. Lasst einen Kommentar da, ich freue mich darauf.

, , ,

2 Responses to Essen mit kleinem Geld

  1. Kukri 16. Oktober 2014 at 08:35 #

    Hi,

    irgendwie passt die Rechnung nicht ganz. 😉
    Gerechnet mit Deinen Werten sind es ca. 1200 kcal pro Tag.
    Naja – Du sieht nicht wie ein 14jähriges Mädchen aus. 😉

    Mit der Menge käme ich auch nicht ganz hin – 10 Eier sind für mich eine Mahlzeit. Und ich bin kleiner als Du mit weniger Muskeln.
    Sonst passt die Zusammenstellung für die meisten Leute.

    Übrigens – die JA-Schokolade geht gar nicht. *würg*
    Nimm wenigstens Lindt „A Cuisiner“ 70% 200g Tafel. Sehr lecker und mit 2,50 EUR noch ok.

    • Expanderkrank 16. Oktober 2014 at 10:16 #

      Hey Kukri!
      Doch, die Rechnung stimmt. Ich verwende die gerundeten Kalorien (sind abgerundet) und habe 2 volle Fasten Tage mit lediglich einer PSMF Malzeit, um mich konstant auf unter 100kg zu bringen.
      5 Eier mit 2 Bananen und 1 Riegel Schokolade, in der Pfanne angebraten, sind eine leckere Mahlzeit fürs Wochenende 😉

Schreibe einen Kommentar

© Expanderkrank 2013-2017.

Malcare WordPress Security