Top

Expander vs. Gewichte

Gewichte (Kurz- und Langhantel) haben einen festen Platz im Training und sind unersetzbar! Expander hätten einen ähnlichen Platz verdient, da sie andere einzigartige Kräfte aufbauen.

1) Mobilität

Der augenscheinlichste Vorteil von Expandern ist ihre Mobilität. Ein ganzer Expander passt locker in die Reisetasche oder den Rucksack und kann auf Reisen mit genommen werden. Abgesehen von den Stahl-Expandern sind Expander sehr leicht und eignen sich daher perfekt für Reisende.

2) Variabler Widerstand

Der zweite Vorteil hat mit dem Aufbau der Expander zutun, da er einen variablen Widerstand entwickelt (Gewichte nicht, wegen der Gravitation). Der Widerstand des Expanders jedoch nimmt mit der Ausdehnung zu. Man muss seine Kraft während der Bewegung anpassen, um weiterhin kontrolliert arbeiten zu können. Diese Erschwernis sorgt für Muskelwachstum und im konventionellen Training gibt es nichts vergleichbares. Die Muskeln wissen zu Beginn gar nicht was los ist.
Es lässt sich nicht nur mit Widerstand aus vielen unterschiedlichen Winkeln trainieren, sondern auf diese Weise können Übungen auch schwerer gemacht und dadurch produktiver (in Hinsicht auf Kraft und Muskeln) gestalten lassen.
Ein gutes Beispiel dafür ist das Bizeps Beugen. Diese Übung, mit einer Hantel ausgeführt, wird mit der Aufwärtsbewegung immer einfacher, weil der Unterarm den Widerstand “auffängt” der durch die Erdanziehung hervorgerufen wird. Mit dem Expander hingegen vergrößert sich der Widerstand, da sich die Federn strecken. Natürlich nimmt die Stützfunktion des Ellenbogens immer noch einen Teil des Widerstandes raus, dieser ist jedoch nicht mehr so groß wie bei einer Hantel.
Eine weiter Möglichkeit bietet sich dadurch, dass man das Bizeps Beugen zur gegenüberliegenden Schulter macht (Bizeps Beugen mir rechts zur linken Schulter). Bei dieser Übung ist der Widerstand am größten.

3) Stabilisieren

Die Griffe des Expanders sind frei beweglich, was bedeutet, dass der Expander in jede Richtung weg schnalzen kann, wenn man nicht aufpasst. Dieses Stabilisieren bringt viel Kraft, da der Expander unter Kontrolle gehalten werden muss. Ähnlich wie die Kurzhanteln im Vergleich zur Langhantel. Und wenn die stabilisierenden Muskeln wachsen lassen sich mit den Hauptmuskelgruppen neue Rekorde erzielen.

4) Muskelaufbau

Der Expander bietet eine viel weichere und sicherere Art des Trainings, da der gesamte Bewegungsumfang trainiert werden kann und dies bedeutet: Mehr Kraft in weniger Zeit!
Beispiel: Schultertraining
In wie viele verschiedene Richtungen kannst du deine Arme bewegen?
Und in welche Richtungen davon kannst du deine Schultern mit Gewichten trainieren?
Nicht so viele, da die Gravitation die Gewichte immer nach unten zieht.
Mit dem Expander kannst du deine Schultern aus jedem erdenklichen Winkel trainieren, auch aus Richtungen die du wohl noch nie zuvor trainiert hast (Brustpresse). Und dies bedeutet … richtig: Muskelwachstum.

Handlungsmöglichkeiten

Nimm dir die Zeit und trainier etwas mit dem Expander. Du hast noch keinen Expander und weißt nicht ob dir das Training gefällt? Besorge dir ein günstiges Deuser Band und trainiere mit hohem Volumen (viele Wiederholungen) und du wirst diese Vorteile bestätigt sehe. Die gesamten Vorteile wirst du jedoch nur mit einem steigerbaren Widerstand erfahren.

Als Expander Beginner empfehlen wir dir unser Basis Workout. Auch als YouTube Video (A und B) online zu sehen.

Du suchst mehr Herausforderung? Trainiere mit Ratazongs Workouts!

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© Expanderkrank 2013-2017.